ᴋᴏʜ ᴄʜᴀɴɢ, ᴛʜᴀɪʟᴀɴᴅ

Koh Chang, Thailand

So meine Lieben,

Ich hab’s geschafft: mein allererster Blogpost ist online 🙃

Sicherlich wollen einige von Euch wissen was das Highlight meiner sechs-monatigen Reise war. Bali‘s atemberaubende Reisfelder, die Segeltour zu den Whitsundays in Australien oder der Tag bei den wohl majestätischsten Tiere dieser Erde, den Elefanten in Thailand?

Diese und viele andere sind in der Tat Eindrücke, die nun lebenslangen wundervollen Erinnerungen angehören.

Vielmehr aber hat ein bestimmter Ort mein Herz erobert, genauer genommen eine Insel – Koh Chang.

Sonnenuntergang auf Koh Chang

Noch nie von Koh Chang gehört?

Weit weg von bekannten Touristenhochburgen liegt sie, Thailand‘s ganz besondere Insel. Sieben Busstunden östlich von Bangkok, nahe der kambodschanischen Grenze. Wer zum ersten Mal nach Koh Chang reist, wird schon bei der Überfahrt auf der Fähre feststellen, dass die andere Seite etwas einzigartiges auf einen wartet. Der Anblick auf die zweitgrösste Insel Thailand‘s ist umwerfend schön. Der Blick fällt auf die mit dichtem Dschungel bewachsenen Berge und da kein Gebäude die Palmwipfel überragt, könnte man eine unbewohnte Insel vermuten.

Koh Chang ist an manchen Orten im Süden noch verschlafen und überall weitaus unentwickelter als beispielsweise Tao, Samui oder Phuket. Trotzdem ist Chang kein Geheimtipp mehr und in der Travellerszene immer mehr ein Begriff. Kein Wunder, denn die Insel lockt mit bezaubernden Wasserfällen, einer artenreichen Tierwelt sowie herrlichen Stränden.

Blick auf den Klong Kloi Beach von meinem Paddle Board aus

Wohin auf Koh Chang?

Mein Tipp ist ohne Zweifel der Süden rund um das kleine Hippie-Städtchen Bang Bao und den Klong Kloi Beach, der schönste Strand der Insel… dazu gleich mehr.

Die meisten Touristen tummeln sich (glücklicherweise) am White Sand Beach im Norden, der nicht das geringste von Chang‘s Aussteiger-Atmosphäre besitzt.

Den Klong Prao Beach kann ich für Familien empfehlen, hier findet jeder seinen ruhigen Platz am Sandstrand. Ich übernachtete hier im Pajamas Hostel, das auch Privatzimmer anbietet und mit einem frischen Design und super Lage überzeugt.

Lonely Beach im Süden ist zwar ein Mekka für Partyhungrige, aber trotzdem hat mir dieser Ort sehr gut gefallen … besonders morgens auf dem Weg zum Frühstück ins Cafe del Sunshine hat dieses Dörfchen seinen ganz speziellen Charme . Wenn noch niemand auf der Strasse ist ausser ein paar Locals die vor ihrem Laden sitzen und man ausser Tierlauten noch nichts hört, ist Lonely Beach noch das was sein Name verspricht.

Klong Kloi Beach

In der Free Mind Bar sowie im Shanti Shanti kann man abends Live Musik hören und auch mit den gastfreundlichen und offenen Thais nette Gespräche führen.

In Lonely Beach findet jeder seinen Platz und alles was man für einen gelungenen Urlaub braucht. Im Warapura Resort kann man übrigens auch als Nicht-Gast den Sonnenuntergang bei einem Drink geniessen.

Warapura Resort

Zum Übernachten kann ich das Blue Sky Resort empfehlen. Die Bungalows mit eigener Hängematte auf der Terasse bieten das Nötigste in ruhiger Umgebung. KLKL Hostel und Sleepy Owl haben auch sehr günstige Angebote und liebevoll gestaltete Zimmer.

Etwas verwirrend ist dass der Ort Lonely Beach eigentlich überhaupt keinen Badestrand hat, demzufolge läuft man etwa fünf Minuten bis zum Nature Beach, wo es auch Bars und ein Restaurant gibt, das Nature Beach Resort. An diesem Strand hatte ich das grosse Glück nachts das Glowing Plankton zu sehen, ein absolut magisches Erlebnis.

Klong Prao Beach

Zurück zu meinem Tipp,dem Klong Kloi Beach. Die Atmosphäre hier ist einmalig, so verträumt und gelassen. Jenseits von jeglichem modernen Lebensstil ist Stress hier ein Fremdwort. Jeder lebt hier wie er Lust hat, vor allem entspannt und nach dem Motto „it is what it is“. Staubige Sandwege, Bungalows und Hütten umgeben von Dschungel, Beach Bars und den besten Restaurants – Klong Kloi eben!

Klong Kloi Beach

Wer etwas unternehmen will, hat mit Yoga, Tauchen, Massage, Kajak und Stand Up Paddling die Qual der Wahl. Für alle Sonnenanbeter: Liegen und Sonnenschirme sind hier (noch) gratis… aber bitte schnappt Euch unbedingt ein Board (für 300 Baht die Stunde) bei SUP Adventure Asia und paddelt damit auf‘s Meer hinaus. Ihr werdet es nicht bereuen.

Meine Erfahrung:

Es war mein erster Abend auf Chang als ich mir ein Board auslieh… der Ausblick auf die grünen Berge war atemberaubend und idyllisch. Ich hörte nichts ausser ein paar springenden Fischen und das Wasser, das ans Brett klatschte. Als dann noch ein spektakulärer Sonnenuntergang folgte, der das Wasser unter mir und den Himmel um mich herum in ein pinkes Farbenmeer verwandelte, sass ich sprachlos und mit tränengefüllten Augen auf meinem Board, überwältigt von der Schönheit die mir vor Augen lag. Ein Moment, der mir wieder zeigte, was wahres Glück bedeutet und wie unendlich schön und kurz unser Leben doch ist.

In diesem Moment spürte ich: dies ist meine Insel, love at first sight ❤

Unter den Palmen findet man Schatten am Strand

Als Unterkunft kann ich das Freedom Home empfehlen. (Wobei man sich bewusst sein muss dass sich im Dschungel auch mal kleine Besucher ins Zimmer verirren oder nachts freche Äffchen auf den Dächern herumtollen.) Für alle, die aber eine besondere und authentische Unterkunft suchen, ist das Freedom Home perfekt. Hier trifft man Backpacker aus aller Welt an der Bar oder beim leckeren Barbeque (auch für Veggies) und teilt seine Geschichten bei guter Musik. Die lockere Stimmung und die Nähe zum Strand macht es zum idealen Ort um abzuschalten.

Freedom Home Koh Chang

Die besten Restaurants und Bars auf Koh Chang

-Buddha View am Bang Bao Pier (Seafood und Thai €€-€€€)

-Cafe del Sunshine – Lonely Beach €-€€

-Yuhu Golden Beach am Klong Kloi Beach €-€€

-Rasta View, Bang Bao €-€€

-Alchemy in Klong Prao (westliches gesundes Essen €€)

-Good and Cheap – Lonely Beach €

Ausflüge

Unweit von Koh Chang befinden sich die Trauminseln Koh Wai, Koh Mak und Koh Kood, drei von rund fünfzig Inseln, die das Archipel bilden. Die meisten Boots- und Schnorschel Tours starten vom Bang Bao Pier und sind in den Unterkünften am Klong Kloi sowie in diversen Shops entlang der Küste buchbar für ca. 600 Baht.

Den Klong Plu Wasserfall erreicht man leicht mit dem Roller und ist einen Besuch wert, unter anderem wegen den Fischen, die neugierig zu Euch schwimmen und an Eurer Haut saugen werden 🐟 (Eintritt 200 Baht, feste Schuhe und Badesachen nicht vergessen)

Koh Wai, kleines Paradies nahe Koh Chang

Also wenn ihr nach einer ruhigen Insel mit faszinierender Natur, dem besten Essen in Thailand und den freundlichsten Locals sucht, dann nichts wie los nach Koh Chang 🧡

Veröffentlicht von

littlevoyageuse

Travel Blogger and Photographer from Luxembourg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s